{[ basketItem.itemTitle ]}
Anzahl: {[ basketItem.quantity ]}
{[ formatPrice(basketItem.price * basketItem.quantity, basket.currency) ]} ({[ formatPrice(basketItem.price, basket.currency) ]})
Zwischensumme:
{[ formatPrice(basket.costOfGoods, basket.currency) ]}
Keine Artikel im Warenkorb

Motoren und Ersatzteile günstig gebraucht kaufen

Der Motor stellt das Herzstück eines jeden Fahrzeugs dar. Wenn er einen Defekt erleidet, bietet es sich an, die erforderlichen Ersatzteile günstig gebraucht zu kaufen.
Filter hinzufügen
von 114
Peugeot 308 SW Bj.10 Motor 1.6HDI 80kw *9HZ* FAP Engine 156tkm
Art.Nr.: LRP3000023218
Hersteller: PEUGEOT
Artikelbeschreibung: Motor 1.6HDI 80kw *9HZ* mit Test, passenden für Fzg. mit DPF und Schaltgetriebe, Verkauf inkl. Turbo aber ohnen Nebenaggregate, noch verbaut, Ausbau 2 Tage, eingeschränkte Gewährleistung (Laufleistung) nur einem Monat Umtauschrecht
880,00 €

inkl. gesetzl. MwSt. und Versandkosten

Artikel ist verfügbar
Lieferzeit: 1-2 Tage
In den Warenkorb
Ford Streetka RL2 Bj.03 Motor 1.6 70kw ZETEC Rocam CRDA C16LSEZ 124tkm
Art.Nr.: LRP3000021692
Hersteller: Ford
Artikelbeschreibung: Motor 1.6 70kw ZETEC Rocam C16LSEZ oder CRDA mit Test, läuft gut, Fzg. hatte Schaltgetriebe+Klima, Verkauf ohne Anbauteile/ Nebenaggregate, noch Verbaut, Ausbau 2 Tage
649,22 €

inkl. gesetzl. MwSt. und Versandkosten

Artikel ist verfügbar
Lieferzeit: 1-2 Tage
In den Warenkorb
Seat Leon 1P ab2009 Motor 1.4 63kw BXW 89tkm Engine
Art.Nr.: LRP3000021275
Hersteller: SEAT
Artikelbeschreibung: original Motor 1.4 63kw *BXW* mit Test, läuft gut, Verkauf ohne weitere Nebenaggregate, für Schaltgetriebe passend, noch verbaut, genauer Zustand/ Details oder eventuelle Schäden erst nach Demontage sichtbar!
1054,44 €

inkl. gesetzl. MwSt. und Versandkosten

Artikel ist verfügbar
Lieferzeit: 1-2 Tage
In den Warenkorb
Opel Corsa E Bj.16 Motor 1.4 66kw *B14XEL* Engine 31tkm
Art.Nr.: LRP3000022483
Hersteller: Opel
Artikelbeschreibung: Motor 1.4 66kw *B14XEL* mit Test, lief gut, für Schaltgetriebe, bitte prüfen ob auch für Automatik geeignet, Verkauf ohne Nebenaggregate, noch verbaut, Ausbau 2 Tage
1380,00 €

inkl. gesetzl. MwSt. und Versandkosten

Artikel ist verfügbar
Lieferzeit: 1-2 Tage
In den Warenkorb
K12B Opel Agila B Motor Engine 1,2 63kw 36879km BJ2008
Art.Nr.: 1004794411006
Hersteller: Opel
Artikelbeschreibung:
975,00 €

inkl. gesetzl. MwSt. und Versandkosten

Artikel ist verfügbar
Lieferzeit: 1-2 Tage
In den Warenkorb
VW Polo 9N3 BJ2005 Motor Engine 1,9TDI 74kw Motorcode AXR
Art.Nr.: 1004469831006
Hersteller: VW
Artikelbeschreibung:
675,00 €

inkl. gesetzl. MwSt. und Versandkosten

Artikel ist verfügbar
Lieferzeit: 1-2 Tage
In den Warenkorb
VW Polo 2 Motor 1.3 40KW *NZ* Bj.1990
Art.Nr.: 1003532681006
Hersteller: VW
Artikelbeschreibung: 1,3 40kw *NZ*, 5G Schalter, mit Test Zuendverteiler entnommen
525,00 €

inkl. gesetzl. MwSt. und Versandkosten

Artikel ist verfügbar
Lieferzeit: 1-2 Tage
In den Warenkorb
Renault Twingo C06 MOTOR 1,2 40KW *D7F700* Bj.1999
Art.Nr.: 1001960121006
Hersteller: RENAULT
Artikelbeschreibung:
635,00 €

inkl. gesetzl. MwSt. und Versandkosten

Artikel ist verfügbar
Lieferzeit: 1-2 Tage
In den Warenkorb
Motor 1,6 77kw 036100034D AZD VW Golf Iv Lim/Variant BJ: 2001
Art.Nr.: 1005058641006
Hersteller: VW
Artikelbeschreibung: 1,6 77KW *AZD* 5G Schalter mit Test
830,00 €

inkl. gesetzl. MwSt. und Versandkosten

Artikel ist verfügbar
Lieferzeit: 1-2 Tage
In den Warenkorb
Motor 1,8i-85kw Rkh RKH Ford Mondeo Bnp,Turn,96- BJ: 1999
Art.Nr.: 1002882371006
Hersteller: Ford
Artikelbeschreibung: 1,8 85KW *RKH*, 5G schalter, mit Test KOMP.:17,5*,17*,17,5*,17,5*
575,00 €

inkl. gesetzl. MwSt. und Versandkosten

Artikel ist verfügbar
Lieferzeit: 1-2 Tage
In den Warenkorb
Toyota Yaris BJ1999 Motor 1,0 50kw 1SZ
Art.Nr.: 1003480991006
Hersteller: TOYOTA
Artikelbeschreibung: 1,0 50KW *1SZ*, 5G Schalter, mit Test / KOMP:*17*16,6*16,9*16,4*
675,00 €

inkl. gesetzl. MwSt. und Versandkosten

Artikel ist verfügbar
Lieferzeit: 1-2 Tage
In den Warenkorb
Mercedes 203 Bj.2004 original Einlaßnockenwelle mit Nockenwellenverstellung A2710510003
Art.Nr.: LRP1000132247
Hersteller: MERCEDES-BENZ
Artikelbeschreibung:
205,00 €

inkl. gesetzl. MwSt. und Versandkosten

Artikel ist verfügbar
Lieferzeit: 1-2 Tage
In den Warenkorb
von 114

Hochwertige Motoren gebraucht kaufen: die preiswerte Alternative für die Reparatur

Der Motor stellt ohne jeden Zweifel einen der wichtigsten Bestandteile des Autos sowie aller weiteren Kraftfahrzeuge dar. Dieser ist für den Vortrieb des Fahrzeugs verantwortlich. Funktioniert er nicht mehr, lässt sich das Auto nicht mehr fortbewegen. Wenn ein Motorschaden auftritt, steht eine umfangreiche Reparatur an. Falls dabei ein neuer Motor in das Fahrzeug eingesetzt wird, entstehen außerdem enorme Kosten. Diese sind häufig so hoch, dass sich eine Reparatur überhaupt nicht mehr lohnt. Deshalb entscheiden sich viele Autobesitzer in diesem Fall für die Verschrottung. Das muss aber nicht so sein. Ein günstiger gebrauchter Motor erlaubt es häufig, das Auto mit geringen Kosten wieder fahrtüchtig zu machen.

Motor für Kfz: unterschiedliche Alternativen

Als Motor für Autos und weitere Kraftfahrzeuge kamen über viele Jahrzehnte hinweg beinahe ausschließlich Verbrennungsmotoren zum Einsatz. Dabei besteht die Auswahl aus Dieselmotoren und Benzinmotoren. Beide Ausführungen weisen ganz unterschiedliche Vor- und Nachteile auf. Als vergleichsweise neue Alternative kommt der Elektromotor hinzu. Bevor wir uns dem Kauf gebrauchter Motoren zuwenden, sollen hier kurz die verschiedenen Motorentypen mit ihren jeweiligen Eigenschaften vorgestellt werden.

Benzinmotor

Bei den meisten Verbrennungsmotoren handelt es sich um Benzinmotoren, die auch als Ottomotoren bekannt sind. Wie diese Bezeichnung bereits deutlich macht, verwenden sie Benzin als Kraftstoff. Dieses wird mit Luft vermischt und in den Zylinder des Motors eingeführt. Mithilfe einer Zündkerze wird es hier nun zur Explosion gebracht. Dadurch entsteht ein hoher Druck, der einen Kolben antreibt. Diese Kraft wird dann über die Kurbelwelle in eine Drehbewegung überführt. Für praktisch alle modernen Autos kommt ein Viertaktmotor zum Einsatz. Hierbei findet nur bei jeder zweiten Umdrehung der Kurbelwelle eine Explosion statt. Allerdings kommen meistens mehrere Zylinder zum Einsatz, bei denen dieser Vorgang zeitversetzt abläuft, sodass es zu einer beinahe konstanten Krafteinwirkung kommt. Viertaktmotoren sorgen für einen ruhigen und konstanten Lauf, für eine geringe Geräuschentwicklung und für einen niedrigen Verbrauch. Die Alternative hierzu stellt der Zweitaktmotor dar. Hierbei explodiert das Benzin im Zylinder bei jeder Umdrehung der Kurbelwelle. Das sorgt für ein hohes Beschleunigungsvermögen und damit für eine ausgezeichnete Agilität. Allerdings steigt dadurch der Kraftstoffverbrauch deutlich. Für Autos kamen nur in den Anfangszeiten Zweitakter zum Einsatz. Mittlerweile beschränkt sich die Nutzung weitestgehend auf sportliche Motorräder sowie auf Kettensägen, Benzin-Rasenmäher und weitere Arbeitsgeräte mit Benzinmotor.

Dieselmotor

Eine beliebte Alternative zum Ottomotor stellt der Dieselmotor dar. Hierbei kommt Diesel als Kraftstoff zum Einsatz. Dessen Eigenschaften weisen einige bedeutende Unterschiede zu gewöhnlichem Benzin auf. Der wichtigste Aspekt besteht darin, dass Diesel unter hohem Druck explodiert – auch wenn kein Funken angelegt wird. Das wird bei der Umsetzung des Dieselmotors ausgenutzt. Dieser verfügt über keine Zündkerzen. Das Gemisch aus Diesel und Luft wird hierbei einfach im Zylinder verdichtet. Dabei steigt der Druck, sodass es zu einer Explosion kommt. Man spricht hierbei von Eigenzündung – im Gegensatz zur Fremdzündung beim Ottomotor. Diese Technik zeichnet sich durch eine wesentlich geringere Abgastemperatur aus. Diese liegt normalerweise zwischen 250 °C und 500 °C, während sie bei einem Benziner zwischen 800 °C und 900 °C liegt. Das bedeutet, dass wesentlich weniger Energie verloren geht. Der Dieselmotor hat daher einen höheren Wirkungsgrad. Dieser liegt meistens bei rund 33 Prozent, während er bei einem Benzinmotor nur bei etwa 25 Prozent liegt. Die Fahrer profitieren daher von einem deutlich geringeren Verbrauch. Außerdem entstehen dabei wesentlich weniger Treibhausgase. Allerdings bringt die Dieseltechnik auch einige Nachteile mit sich. Hierbei ist insbesondere die Bildung von Ruß zu nennen. Dieser Stoff gilt als krebserregend. Deshalb schränken immer mehr Großstädte die Nutzung von Fahrzeugen mit einem Motor mit Dieselantrieb ein.

Elektromotor

Eine immer beliebtere Alternative stellt der Elektromotor dar. Dieser ist insbesondere im Hinblick auf den Klimaschutz von großer Bedeutung. Dieser Motor verwendet elektrischen Strom als Energiequelle. Der Wirkungsgrad liegt hierbei bei rund 80 Prozent. Zwar kommen hierbei noch Verluste beim Laden der Batterien und bei der Stromerzeugung hinzu. Insgesamt ist der Wirkungsgrad jedoch wesentlich höher als bei Motoren, die Benzin oder Diesel als Kraftstoff verwenden. Das reduziert den Energieverbrauch. Es kommt hinzu, dass diese Motoren die Nutzung erneuerbarer Energiequellen erleichtern. Beispielsweise ist es möglich, den Motor mit Strom aus Sonnenkraft oder Windenergie zu betreiben. Auf diese Weise entstehen keinerlei Treibhausgase. Darüber hinaus profitieren die Anwender von Steuervergünstigungen und weiteren staatlichen Förderungsmaßnahmen. Allerdings bringt dieser Motor auch einige erhebliche Nachteile mit sich. Um eine hohe Reichweite sicherzustellen, sind sehr umfangreiche Akkus notwendig. Diese nehmen einen großen Bereich des Fahrzeugs ein. Außerdem sind die Ladezeiten dabei hoch. Bei längeren Fahrten sind daher immer wieder Pausen notwendig. Deshalb bietet der Elektromotor bislang noch nicht den gleichen Anwendungskomfort wie Motoren, die Benzin oder Diesel als Kraftstoff verwenden.

Hybridmotoren

Eine weitere Alternative stellen Hybridmotoren dar. Genau genommen handelt es sich dabei jedoch um zwei Motoren. Die entsprechenden Fahrzeuge sind sowohl mit einem Benzin- als auch mit einem Elektromotor ausgestattet. So ist es möglich, je nach Situation die Vorteile des einen oder des anderen Motors zu nutzen.

Gründe für einen Motorschaden

Ein neuer Motor ist immer dann notwendig, wenn das bisherige Antriebssystem einen Defekt erlitten hat. Die Gründe für eine Beschädigung des Motors können jedoch ausgesprochen vielfältig sein. In vielen Fällen handelt es sich hierbei schlichtweg um eine Alterungserscheinung. Die Bauteile des Motors sind ständig in Bewegung. Das führt zu einem Verschleiß. Aufgrund dieser Abnutzungserscheinungen ist es notwendig, den Motor nach einer gewissen Kilometerzahl auszuwechseln. Allerdings gibt es auch viele weitere Ursachen, die zu einer vorzeitigen Beschädigung des Motors führen können. Hierbei ist insbesondere der Unfall zu nennen. Dabei kommt es häufig zu einer starken Krafteinwirkung auf den Motor, die zu einer Beschädigung führt. Ein weiterer Aspekt ist die Überhitzung. Wenn die Nutzer das Auto bei sehr hohen Temperaturen intensiv nutzen, erwärmt sich der Motor stark. Eine Fehlfunktion des Kühlers kann ebenfalls zu einer Überhitzung führen. Dadurch werden die Bauteile des Motors beschädigt. Ein weiterer häufiger Grund für einen Schaden am Motor stellt ein gerissener Zahnriemen dar. Wenn dieser bei voller Fahrt reißt, schlägt er mit einer enormen Kraft auf den Motor. Daher ist es sehr wichtig, den Zahnriemen regelmäßig zu wechseln. Weitere Gründe für einen Schaden am Motor stellen ein zu geringer Ölstand, eine defekte Ölpumpe, der Wasserschlag oder eine zu hohe Drehzahl dar. Um die Lebensdauer des Motors so hoch wie möglich zu halten, ist es wichtig, diese Gefahren zu vermeiden und das Auto regelmäßig zu pflegen.

Ersatzteile Kfz-Motor: wichtig für die Reparatur des Motors

Bei einem Motorschaden ist es häufig nicht notwendig, den gesamten Motor auszutauschen. In vielen Fällen ist es möglich, mit passenden Ersatzteilen Motoren wieder instandzusetzen. Das ist häufig deutlich günstiger, als den Motor komplett zu wechseln. Allerdings ist es oftmals schwierig, die benötigten Motorersatzteile zu finden – insbesondere bei älteren Modellen. In vielen Fällen bietet es sich an, gebrauchte Motorteile zu verwenden. Die folgenden Absätze stellen einige wichtige Bauteile vor, die häufig für die Reparatur des Motors erforderlich sind.

Kolben

Beim Kolben handelt es sich um ein bewegliches Bauteil, das sich im Zylinder hin und her bewegt. Hierbei wird die Kraft der Explosion in eine geordnete Bewegung überführt. Der Kolben ist ständig in Bewegung. Das führt zu einem hohen Verschleiß. Außerdem ist er großer Hitze und erheblichen mechanischen Kräften ausgesetzt. All das kann zu einem Defekt führen. Um den Motor zu reparieren, ist es in diesem Fall notwendig, den Kolben auszutauschen.

Pleuel

Beim Pleuel beziehungsweise bei der Pleuelstange handelt es sich um eine massive Stange aus Metall, die die Bewegung des Kolbens auf die Kurbelwelle überträgt. Die Belastungen sind hierbei ähnlich wie beim Kolben – und damit sehr hoch. Daher sind auch diese Motorersatzteile immer wieder für Reparaturarbeiten erforderlich.

Ansaugkrümmer

Der Ansaugkrümmer leitet das Gemisch aus Kraftstoff und Luft in die Zylinder. Wenn dieser verstopft oder beschädigt ist, bringt der Motor in der Regel nicht mehr die gewohnte Leistung. Ein weiteres Kennzeichen ist ein Ruckeln des Motors.

Kurbelwelle

Die Kurbelwelle ist für die korrekte Funktionsweise des Motors ebenfalls von großer Bedeutung. Hier sind die Pleuelstangen befestigt. Sie überführt deren Energie in eine Drehbewegung, die sich für den Antrieb des Autos nutzen lässt. Schwere Stöße und Schläge – beispielsweise bei einem Unfall – können zu einem Bruch der Kurbelwelle führen.

Nockenwelle

An die Kurbelwelle ist über eine Steuerkette die Nockenwelle angeschlossen. Diese steuert die Ventile des Motors. Sie regelt daher, wann Kraftstoff und Luft in den Zylinder eingeleitet werden und wann die Abgase entweichen können. Eine beschädigte Nockenwelle bringt daher die komplette Steuerung des Motors durcheinander.

Motorlager

Das Motorlager dient der Befestigung des Motors. In der Regel besteht es aus Bestandteilen aus Metall und aus Kunststoff. Seine Aufgabe besteht darin, die Vibrationen des Motors abzudämpfen und ihm einen festen Halt zu geben. Die Belastungen sind hierbei extrem hoch. Daher kommt es auch bei diesen Bauteilen immer wieder zu Defekten. Allerdings lassen sich durch passende Ersatzteile Motoren wieder korrekt befestigen.

Steuerkette

Zwischen Kurbelwelle und Nockenwelle sitzt eine Steuerkette. Diese überträgt die Kraft zwischen diesen beiden Bauteilen. Dabei ist es wichtig, dass diese Kraftübertragung stets synchron abläuft. Ist dies nicht der Fall, öffnen und schließen sich die Ventile des Motors nicht zum richtigen Zeitpunkt. Für einen zuverlässigen Betrieb ist es notwendig, diese Motorteile zu ersetzen, wenn sie ihre Steuerungsfunktion nicht mehr korrekt erfüllen.

Ölpumpe

Wenn der Motor nicht richtig geölt ist, kommt es schnell zu einem schweren Defekt. Die Reibung steigt stark an und es kommt zu einer enormen Hitzeentwicklung. Um alle Bauteile mit Schmierstoff zu versorgen, kommt die Ölpumpe zum Einsatz. Weist diese einen Defekt auf, ist es unbedingt notwendig, sie sofort zu ersetzen. Sonst können erhebliche Folgeschäden auftreten.

Ölwanne

Das Motoröl verbleibt während des Betriebs nicht dauerhaft im Motor. Es fließt nach unten. Um es aufzufangen, kommt die Ölwanne zum Einsatz. Dabei handelt es sich um einen Auffangbehälter, der das aus dem Motor abgeschiedene Öl aufnimmt. Sie ist mit der Ölpumpe verbunden, die den Schmierstoff wieder dem Motor zuführt. Ein Leck an der Ölwanne führt nicht nur zu einem erhöhten Ölverbrauch, sondern auch zu einer erheblichen Umweltverschmutzung.

Motor für Auto und Ersatzteile Kfz-Motor gebraucht kaufen

Wenn ein Motorschaden auftritt, stellt sich für alle Autobesitzer die Frage, ob sich eine Reparatur lohnt. Die Antwort darauf ist jedoch nicht einfach. Zum einen ist der Wechsel des Motors mit einem hohen Aufwand verbunden. Dafür ist außerdem eine hohe Sachkenntnis erforderlich. Daher ist es normalerweise nicht möglich, diese Aufgabe selbst auszuführen. Das führt zu erheblichen Werkstattkosten. Zum anderen ist ein neuer Ersatzmotor ausgesprochen teuer. Das führt zu hohen Gesamtkosten. Daher lohnt sich die Reparatur häufig nicht. Eine preiswertere Alternative zum Kauf eines neuen Ersatzmotors stellt es jedoch dar, einen gebrauchten Motor zu erwerben. Dieser ist wesentlich günstiger. Das führt häufig dazu, dass sich die Reparatur trotzdem lohnt – insbesondere wenn sich der Rest des Fahrzeugs noch in einem guten Zustand befindet.

Einen passenden Motor für ein Kfz finden

Der Kauf eines gebrauchten Motors ist nicht immer einfach. Zum einen ist es notwendig, dass der Motor genau zum Fahrzeug passt. Zum anderen muss er sich in einem guten Zustand befinden. Da viele Schäden am Motor auf den gewöhnlichen Verschleiß zurückzuführen sind, kann es bei älteren Modellen vorkommen, dass diese selbst nur noch eine geringe Lebensdauer aufweisen. Aus diesen Gründen ist es wichtig, einen gebrauchten Motor nur bei einem vertrauensvollen Händler zu kaufen. Um ein passendes Modell zu finden, geben wir sowohl die OE-Nummer des Ersatzteils als auch die KBA-Nummer des Fahrzeugs an. Dabei handelt es sich um eindeutige Identifikatoren. Stimmen diese mit dem zu reparierenden Fahrzeug überein, passt der Motor garantiert. Um sicherzustellen, dass die gebrauchten Motoren eine hohe Qualität aufweisen, überprüfen wir diese vor dem Verkauf intensiv. Außerdem übernehmen wir alle gesetzlichen Gewährleistungen.

LRP Autorecycling: ihr Partner für den Kauf eines gebrauchten Motors

LRP Autorecycling ist der richtige Partner für den Kauf eines gebrauchten Motors. Mit mehr als 500.000 Teilen auf Lager sind wir Deutschlands größter Ersatzteilhändler. Daher finden bei uns fast alle Kunden einen Motor, der genau zu ihrem Fahrzeug passt. Neben der großen Auswahl überzeugt unser Service durch eine kompetente Beratung und durch einen schnellen Versand. Machen Sie Ihr Auto mit einem preiswerten gebrauchten Motor von LRP Autorecycling wieder fahrtüchtig.